Erweiterung des Friesischen Wohnparks auf insgesamt 121 Bewohnerzimmer startet im September

Die Stiftung Uhlebüll als Träger des Friesischen Wohnparks wird seine stationären Plätze aufgrund der großen Nachfrage, um weitere 10 Bewohnerzimmer steigern. Dazu wird das Gebäude des Friesischen Wohnparks (der „Stern/Ring“) in Richtung der betreuten Wohnanlage geschlossen.

Die Bewohnerzimmer erhalten teilweise Terrassen mit Südlage. Auch Rollstuhlfahrer kommen selbstständig nach draußen. Es sind ebenfalls Paarwohnungen vorgesehen. Hier werden zwei benachbarte Zimmer als Wohn- bzw. Schlafzimmer genutzt.

Die Nachfrage ist so groß, dass es jetzt schon Anfragen für die Bewohnerzimmer gibt.

Den Bewohnern stehen maximal 52 qm an „Lebensfläche“ zu; die Zimmer sind rd. 23 qm groß. Intelligent geschnitten, gut eingerichtet mit eingebauten Schränken und einem großzügigen Bad. Private Einrichtungsgegenstände können gern nach Absprache mitgenommen werden.

Der Standard ist überall überzeugend; gerade bei der Qualität der Betten bzw. Matratzen setzen wir uns hohe Maßstäbe. Übrigens dürfen die Bewohner auch Tiere mitnehmen. Nicht weit von den neuen Räumen geht es in die anderen zentralen Einrichtungen wie Esszimmer, Raucherraum oder das großzügige Foyer.