Qualifizierung zur zusätzlichen Betreuungskraft
nach § 43b und 53b SGB XI

Was kommt auf Sie zu?

Betreuungskräfte unterstützen Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz.
Der Austausch mit Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
ist das Ziel der individuellen Betreuung. Die Qualifizierung erfolgt als
Vollzeitmaßnahme und dauert 8 Wochen. Eine Förderung mit Bildungsgutschein
Ihrer Agentur für Arbeit oder des zuständigen Jobcenters ist möglich.

Das werden Sie bei uns lernen:

• Grundlagen der Kommunikation und Interaktion mit Menschen
• Grundkenntnisse über verschiedene Erkrankungen
• Betreuung von Menschen mit Demenz, mit psychischen Erkrankungen
und körperlichen Einschränkungen
• Individuelle Planung von Beschäftigungsmöglichkeiten und Biografiearbeit
• Bedeutung von Bewegung für Menschen im hohen Alter
• Grundkenntnisse der Ersten Hilfe
Die insgesamt 244 Unterrichtseinheiten gliedern sich in 3 Module:
• Basiskurs (17 Unterrichtstage mit jeweils 6 Unterrichtsstunden)
• Betreuungspraktikum (2-wöchiges Praktikum im Umfang von 80 Stunden)
• Aufbaukurs (10 Unterrichtstage mit jeweils 6 Unterrichtsstunden)
Wir bieten diese Qualifizierung zweimal im Jahr an.
Wir unterstützen gerne bei der Vermittlung eines Praktikumsplatzes.

Zugangsvoraussetzung:

• Positive Haltung gegenüber alten Menschen
• ausreichende Deutschkenntnisse
• Orientierungspraktikum (mindestens 40 Stunden)

Wie kann es nach der Qualifizierung weitergehen?

Als Betreuungskraft können Sie in ambulanten und stationären Einrichtungen
hilfebedürftige Menschen bei der täglichen Lebensgestaltung unterstützen.
Wir bieten mehrmals im Jahr die gesetzlich vorgegebenen Fortbildungstage
(16 UE) mit unterschiedlichen Themen an.

Termin:
06.01.2022 bis 28.02.2022