Mai 2014

Neuartiges Desinfektionsgerät im Friesischen Wohnpark im Einsatz

Das neu angeschaffte Desinfektionsgerät ergänzt die manuelle Desinfektion, die oft mit Unwägbarkeiten einhergeht:

 

Wurden alle Oberflächen gleichmäßig behandelt? Wurde genügend des richtigen Desinfektionsmittels verwendet? Wurde ausreichend Zeit aufgewendet, um sicherzustellen, dass die Desinfektion gründlich wirkt?

 

Das Gerät der Firma Dental Kontor aus Stockelsdorf, besteht aus dem DioSolGenerator und dem antimikrobiellen Desinfektionsmittel DioSol und arbeitet mit Wasserstoffperoxid das im medizinischen Bereich seit langem als effektives Mittel zum Abtöten von problematischen Bakterien, Viren und Pilzen bekannt ist. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung von DioSol werden auch Biofilme angegriffen. Daraus ergibt sich u.a. eine umfassende Wirksamkeit auch gegen Sporenbildner und Schimmelpilze, die häufig Wirkungslücken von üblichen Desinfektionsmitteln darstellen.

 

Als dünner Nebel versprüht, desinfiziert  das Desinfektionsgerät effektiv große Bereiche und alle anderen schwer zu erreichenden Stellen. Dabei durchdringt extrem feiner Desinfektionsnebel den Raum von allen Seiten bis in die hinterste Fuge, ohne Spuren oder toxische Rückstände zu hinterlassen.

 

Es bleibt kein feuchter Film, der aufgewischt werden müsste. Im Gegensatz zu Produkten auf Formaldehyd- oder Chlor-Basis hinterlässt die Desinfektion mit Wasserstoffperoxid mit Silberionen keinerlei Rückstände, da das Mittel biologisch abbaubar und zu 99,9 % in Wasserdampf und Sauerstoff zerfällt.

 

Somit ist es ein sehr „grünes“ und umweltfreundliches Biozid. Forschungsergebnisse  zeigen, dass Wasserstoffperoxid mit Silberanteil bei der Abtötung von Mikroben auf Oberflächen sehr viel effektiver ist, als konventionelle Reinigungsmethoden. Das verwendete Desinfektionsmittel DioSol enthält Silber, das für seine antimikrobiellen Eigenschaften bekannt ist und das erneute Wachstum von Bakterien verhindert und somit einen Langzeitschutz bietet. Dabei verträgt sich das Desinfektionsmittel mit so gut wie allen Materialien, inklusive empfindlicher Elektronik.

 

Die antimikrobielle Wirksamkeit ist in zahlreichen Untersuchungen, u.a. nach DGHM-Verfahren und nach EU-Richtlinie (CEN/TC 216) geprüft und nachgewiesen worden. Der Wirkungsbereich umfasst grammegative und grampositive Bakterien (einschließlich Legionellen), aerobe Sporenbildner, Hefen und Schimmelpilze sowie wesentliche humanpathogene Viren (u.a. Herpes, Hepatitis, HIV, Influenza).

 

Da das Gerät tragbar und kompakt ist, kann es leicht hin- und hergetragen werden, um verschiedene Räumlichkeiten gründlich zu desinfizieren. Das Gerät versprüht automatisch die richtige Menge Desinfektionsmittel für die entsprechende Größe des Bewohnerzimmers. Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als 90 Minuten und stört somit kaum den Tagesablauf.

 

Es ist ein Beitrag zum Wohlbefinden unserer Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Angehörigen und ein Beitrag zu mehr Sicherheit vor krankmachenden Keimen (wie MRSA, Noroviren etc.).

 

Wir danken dem Förderverein des Friesischen Wohnpark für Ihre großzügige Spende.



Vergrößern Ctrl (Strg) und +
verkleinern Ctrl (Strg) und -
auf der Tastatur.


Rundgang durch den Friesischen Wohnpark
Rundgang

Wir haben einen kleinen fotografischen Rundgang durch unser Senioren- wohnheim angelegt. Zum Ansehen klicken Sie hier ...


Aktuelles Hausblättchen

Das monatlich erscheinende Hausblättchen gibt es zum Herunterladen: Das aktuelle Hausblättchen - Der aktuelle Speiseplan ...mehr


Offene Stellen

Unter der Rubrik "Stellenmarkt" können Sie sehen, ob bei uns derzeit offene Stellen zu besetzen sind.