27.12.2013

Sinneswagen oder Snoezelen

Snoezelen – eine Entdeckungsreise für die Sinne -  Ein Wohlgefühl für Bewohner.

Ende Oktober 2013 hat der Stiftungsrat der VR-Bank Stiftung Niebüll entschieden, die Gesamtkosten für die Anschaffung eines Snoezel-Wagens (auch Sinneswagen genannt) der Firma SOMAFONIE im Wert von über 3.300 Euro für die Stiftung Uhlebüll zu übernehmen.

 

Am 27. Dezember fand im Rahmen einer Präsentation die offizielle Übergabe des Sinneswagens an den Friesischen Wohnpark statt. Neben Herrn Torsten Jensen aus dem Stiftungsvorstand, Andreas Lundelius sowie Bettina Fritzsche aus dem Stiftungsrat nahm auch Frau van Gysel aus dem Marketing der VR-Bank Niebüll teil. Interessierte Mitglieder des Fördervereins sowie Frau Camen vom Bewohnerbeirat und MitarbeiterInnen des Friesischen Wohnparks vervollständigten die Runde.

 

Danuta Kitowski (Pflegedienstleitung des Friesischen Wohnparks) veranschaulichte die Methode „Snoezelen“ mit Hilfe des Sinneswagens in ihrer Präsentation unter dem Motto:


"Die Reize zu den Menschen bringen"
Was ist Snoezelen?
Das Kunstwort „Snoezelen“ (sprich: Snuzelen) setzt sich zusammen aus den holländischen Worten „snuffelen“ (schnüffeln, schnuppern) und „doezelen“ (dösen, schlummern).


Das aus den Niederlanden stammende Konzept des Snoezelen wurde Ende der 70er Jahre entwickelt, um Menschen mit sensorischen Störungen und schwersten Behinderungen Entspannung und Ruhe, aber auch neue Anregungen zu bieten. Heute wird Snoezelen in vielen Einrichtungen für Kinder über die Physiotherapie bis hin zu Pflegeheimen gleichermaßen erfolgreich praktiziert.

 

Alle Sinne werden hier über verschiedene Materialien stimuliert:

Das Sehen, Hören, Tasten, Riechen, Schmecken – entweder einzeln oder in Kombination – je nach Wunsch und Vorlieben.

Gedämpftes Licht und verschiedene Lichtquellen laden zum Träumen ein, gezielte Musik unterstützt das Wohlfühlen, Sinnesmaterial lädt zum Erkunden ein, z.B. zum Tasten oder Riechen.

 

Beim mobilen Snoezelen über einen Snoezel-Wagen (Sinneswagen) werden mit Hilfe eines Rollwagens die Zubehörteile des Snoezelens direkt in die Bewohnerzimmer gebracht.

Zur Ausstattung des Snoezelwagens gehört z.B. ein CD-Spieler, ein Projektor für Lichteffekte, ein Aromavernebler, verschiedenfarbige Tücher, Lichterketten, Igelbälle und Massagezubehör.

Hier können bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner eine "bunte Stunde" mit Snoezelen genießen.

Sie beginnt damit, dass die Pflegekraft das Zimmer sanft verdunkelt. Der Snoezel-Wagen kommt ans Bett, leise Entspannungsmusik erklingt aus dem CD-Spieler.

Drehende Lichtscheiben schicken warme Farben oder Muster an die Decke oder an die Wände. Düfte wie Orange, Lavendel, Lemongras oder Rose erfüllen den Raum. Für eine basale Stimulation stehen Duftöle zur Verfügung.

Je nach Bedarf des Bewohners können stimulierende oder entspannende Komponenten ausgewählt werden. Snoezelen ist ein Angebot für alle, die Entspannung und Ruhe, aber auch neue Anregungen suchen.

 

Auch demenzkranke Menschen zeigen sich interessiert, denn die krankheitsbedingte Unruhe kann durch die beruhigend erlebte Atmosphäre beeinflusst werden.

 

Die Betreuungskräfte beobachten währenddessen sehr genau die Reaktion der alten Menschen. Nicht jeder mag das Snoezeln, dies wird natürlich akzeptiert.
Beim Snoezelen gilt das Prinzip der Freiwilligkeit: Nichts muss gemacht werden, alles darf ausprobiert werden.

 

Die wenigen Anwendungen des Snoezelns zeigen bereits deutlich positive Auswirkungen bei den Bewohnern des Friesischen Wohnparks.

 

Der zielgerichtete und individuelle Einsatz des Snoezelns verbessert das Wohlbefinden der Senioren, auch der demenziell veränderten Bewohner.
Er schafft Geborgenheit, Sicherheit und Zuwendung.

 

Wir danken der VR-Bank Stiftung für ihre großzügige Spende!

 

Das Team des Friesischen Wohnparks

 

Hier ein Artikel der Wochenschau zu Snoezelen als PDF [805 kb]

 

und ein Artikel im Nordfriesland Tageblatt als PDF [847 kb]



Vergrößern Ctrl (Strg) und +
verkleinern Ctrl (Strg) und -
auf der Tastatur.


Rundgang durch den Friesischen Wohnpark
Rundgang

Wir haben einen kleinen fotografischen Rundgang durch unser Senioren- wohnheim angelegt. Zum Ansehen klicken Sie hier ...


Aktuelles Hausblättchen

Das monatlich erscheinende Hausblättchen gibt es zum Herunterladen: Das aktuelle Hausblättchen - Der aktuelle Speiseplan ...mehr


Offene Stellen

Unter der Rubrik "Stellenmarkt" können Sie sehen, ob bei uns derzeit offene Stellen zu besetzen sind.