24. September 2013

Alarm im Friesischen Wohnpark.

Am Dienstag, 24. September, nachmittags standen plötzlich Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Notarzt im Haus. Was war passiert?

Zur Kaffeezeit hatte eine Pflegekraft Brandgeruch im Anbau des Wohnbereichs GRÜN wahrgenommen. Wie sich erst später herausstellte ging dieser von einem defekten, überhitzten Kondensator in einer Deckenlampe aus. Durch den Defekt entstand ein Kurzschluss, welcher die Brandtüren in diesem Bereich zuschlagen ließ. Die Brandmeldeanlage löste nicht aus, weil es keine Rauchentwicklung gab.

 

Brandgeruch und vermuteter Schwelbrand waren für unsere Pflegedienstleitung Danuta Kitowski jedoch Grund genug, den Notruf zu betätigen und weitere Notfallmaßnahmen einzuleiten. So waren die gefährdeten Bereiche innerhalb von 4 Minuten geräumt. Den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr blieb die Suche nach dem "Brandherd".

 

Acht Personen wurden auf eine mögliche Schädigung durch vermutlich entstandene Dämpfe untersucht – glücklicherweise ohne Befund.

 

Am Ende stellt sich der Vorfall als so etwas wie eine unangekündigte Notfallübung heraus. In der Situation war es der Ernstfall.

Wir sind froh, dass niemand zu Schaden kam und dass dieser Notfall in Ruhe und mit Übersicht bewältigt wurde. Alle haben das Richtige getan.

Brandschutz-Schulungen der Mitarbeiter werden oft als lästiges Ritual empfunden. An diesem Tag hat sich gezeigt, dass sie Sinn machen, denn auf die Technik ist nicht immer zu 100% Verlass.

 

Danke an alle beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vor allem an unseren für die Brandschutzschulungen zuständigen Sicherheitsbeauftragten Torsten Findeisen.

 

Hier zum Artikel im Flensburger Tageblatt vom 25.09.2013 (PDF)

 

 



Vergrößern Ctrl (Strg) und +
verkleinern Ctrl (Strg) und -
auf der Tastatur.


Rundgang durch den Friesischen Wohnpark
Rundgang

Wir haben einen kleinen fotografischen Rundgang durch unser Senioren- wohnheim angelegt. Zum Ansehen klicken Sie hier ...


Aktuelles Hausblättchen

Das monatlich erscheinende Hausblättchen gibt es zum Herunterladen: Das aktuelle Hausblättchen - Der aktuelle Speiseplan ...mehr


Offene Stellen

Unter der Rubrik "Stellenmarkt" können Sie sehen, ob bei uns derzeit offene Stellen zu besetzen sind.