April 2013

Das Ende der Altenpflege

Der Gesetzgeber plant, die drei unterschiedlichen Ausbildungsgänge Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege zu einer dreijährigen generalistischen Pflegeausbildung zu verschmelzen. Er nimmt an, dass sich die pflegerische Versorgung durch eine einheitliche Qualifikation verbessert, die Pflegeausbildung dadurch modernisiert, der Pflegeberuf attraktiver wird und Pflegekräfte universell und flexibler eingesetzt werden können.

Das erweitere die beruflichen Möglichkeiten der Fachkräfte und wirke dem Fachkräftemangel entgegen.
Wir wenden uns ganz entschieden gegen die geplante einheitliche Pflegeausbildung.
Altenpflege erfordert besondere Kenntnisse und Fertigkeiten, die eine generalistische Ausbildung aufgrund der Lernstofffülle nur oberflächlich vermitteln kann.


Die Stiftung Uhlebüll hat in den letzten Jahren bewusst und systematisch in die Ausbildung von Altenpflegerinnen und in die betriebliche Fort- und Weiterbildung investiert.

Mit der angestrebten Reform würde uns jedoch die Möglichkeit genommen, Pflegefachkräfte praxisnah auszubilden. Dabei schreiben wir es gerade unserer Ausbildungstätigkeit zu, dass wir den aktuellen Fachkräftemangel weitaus weniger spüren als andere Einrichtungen.


Unterschreiben Sie für den Erhalt der Altenpflegeausbildung:   
 www.bündnis-für-altenpflege.de/jetzt-online-mitmachen/



Vergrößern Ctrl (Strg) und +
verkleinern Ctrl (Strg) und -
auf der Tastatur.


Rundgang durch den Friesischen Wohnpark
Rundgang

Wir haben einen kleinen fotografischen Rundgang durch unser Senioren- wohnheim angelegt. Zum Ansehen klicken Sie hier ...


Aktuelles Hausblättchen

Das monatlich erscheinende Hausblättchen gibt es zum Herunterladen: Das aktuelle Hausblättchen - Der aktuelle Speiseplan ...mehr


Offene Stellen

Unter der Rubrik "Stellenmarkt" können Sie sehen, ob bei uns derzeit offene Stellen zu besetzen sind.